Title
Title
Direkt zum Seiteninhalt

News

Nach dem Winter steht alle Jahre wieder unsere Generalversammlung auf dem Programm. Diese findet wiederum im Rest. Rössli in Dagmersellen statt am 9.März 24, wer möchte kann sich für das Mittagessen am 11.30h anmelden und zusammen mit dem Vorstand das Essen geniessen. Da das Essen vorbestellt ist bitte unbedingt pünktlich da sein. Die GV beginnt dann wieder um 13.00h und wird diesmal mit interessanten Videos unterstützt. Wir freuen uns auf viele Mitglieder und gemütliches Beisammensein! Vorstand IGZ
________________________________________________________________________________________________________

Treffen der IG Zwergziegen in Uetendorf /BE
 
 
Bei strahlendem Sonnenschein haben sich am Samstag, 2. September 2023 über 20 Zwergziegenfreund*innen getroffen. Die Einladung ist von Trix und Ayla Baumann aus Uetendorf gekommen. Da die beiden in einem Quartier wohnen und daher nicht einen «normalen» Betrieb vorweisen können, haben sich Trix und Ayla die Mühe gemacht, eine wunderschöne Diashow zusammen zu stellen. Während diesen gut 20 Minuten zeigten sie uns den Werdegang von der Idee Zwergziegen zu halten, über das Zeichnen, Fräsen, Hämmern und Zusammenbauen des Stalls, bis dass die Ziegen tatsächlich Einzug halten konnten.
 
 
Trix und Ayla haben von Beginn an mit ihren Ziegen Spaziergänge in der Umgebung gemacht. Als eine Ziege trächtig wurde und später 3 Zicklein hatte, duften diese zuerst in einem Wagen mitfahren. Dieser Wagen wurde natürlich von den beiden grossen Ziegen gezogen.
 
Beim heutigen Rundgang dufte miterlebt werden, wie die Zwergziegen im Wald frei herumspringen und mal hier und dort wieder an einem Zweig oder sonst was knapperten. Am liebsten hatten sie natürlich die Brombeeren. Erstaunlicherweise sind die Ziegen dabei immer bei der Gruppe geblieben. Einzig das Feld mit dem Salat musste vor ihnen geschützt werden!
 
 
Nach über einer Stunde Spaziergang durch Wald und Feld kam die Gruppe an ein wundeschönes Waldplätzli. Die Ziegen wurden wieder zurück in den Stall gebracht.  Und die Zwergziegenfreund*innen wurden mit Grilladen und einem feinen Salatbuffet belohnt. Dabei kamen auch die Gespräche nicht zu kurz. Wieder einmal mehr wurde die Zeit genutzt um Tipps und Anregungen auszutauschen.
 
 
Nach dem Kaffee und einem gluschtigen Dessertbuffet haben sich alle wieder auf den Heimweg gemacht. Geblieben ist der Vorsatz, mit den eigenen Ziegen vielleicht auch mal einen Spaziergang zu machen …..
 
 
Ein grosses Dankeschön geht an Trix und Alyla und natürlich auch an Ruedi, der Grillmeister, welcher uns verwöhnt hat.
Text: Beata Fuchs

______________________________________________________________________________________________________________

 
Generalversammlung 2023 der IG Zwergziegen
Da unsere Präsidentin berufsbedingt entschuldigt ist, eröffnet Vize-Präsident Urs Kälin die Generalversammlung vom Samstag, 25. März 2023. Es freut ihn, dass so viele Mitglieder*innen zu begrüssen sind.
Zu Beginn übergibt er das Wort an Lara Purtschert vom BGK (Beratungs- und Gesundheitsdienst von Kleinwiederkäuer). Sie stellt kurz ihre Arbeit vor und dann spricht sie über die Pseudotuberkulose, eine chronisch bakterielle Infektionskrankheit, welche auch unsere Zwergziegen betreffen kann. Diese Krankheit ist nicht zu unterschätzen und das BGK bietet ein Sanierungsprogramm an, welches durch das BGK begleitet und auch in finanzieller Hinsicht unterstützt wird.
Aus dem Bericht der Präsidentin, welcher vorgelesen wird, ist zu entnehmen, dass es ein gelungenes Vereinsjahr war. Im Frühjahr hat wiederum die BEA stattgefunden, bei der die IG Zwergziegen vertreten war. Bei Regenwetter hat im September das Treffen im Tierpark Dählhölzli stattgefunden. Die Führung durch den Park wurde auch bei schlechtem Wetter als sehr interessant erlebt. Der Vorstand hat sich im vergangenen Jahr über die Möglichkeit des Chippens der Ziegen informiert. Das Umsetzen ist nicht ganz einfach, braucht es doch verschiedene Bewilligungen von Ämtern. Doch haben sich die Schaffer des Vorstands zum Ziel gesetzt, dran zu bleiben.
Die Kasse schliesst erfreulicherweise mit einem kleinen Plus ab. Im neuen Vereinsjahr wird die Kasse laut Budget ausgeglichen abschliessen. Der Kassier wird einstimmig und mit einem grossen Applaus entlastet und verdankt. Auf Ende Jahr 2022 sind 129 Mitglieder gemeldet. Davon sind 114 aktiv und 15 als Gönner*innen mit im Verein.
Im Vorstand sind zwei Frauen für eine weitere Amtszeit zu wählen: dies ist die Präsidentin Trix Probst und die Geschäftsführerin Beata Fuchs. Beide stellen sich zur weiteren Verfügung und werden mit einem grossen Applaus wieder gewählt.
Am 2. September 2023 wird das Jahrestreffen ob dem Thunersee in Uetendorf stattfinden. Wir freuen uns auf ein geselliges Zusammensein. Das Datum kann bereits jetzt in der Agenda rot angestrichen werden. Eine detaillierte Einladung wird folgen.
Jahrelang hatte die IG einen guten und regen Austausch mit Kleintiere Schweiz. Auch wurde die IG finanziell und in beratender Weise unterstützt. Leider hat sich dies in den vergangenen 2-3 Jahren verändert. Aus diesem Grund schlägt der Vorstand der Versammlung einen Austritt vor. Dies wird einstimmig mit Handerheben angenommen.
Zum Schluss wird dem Vorstand für die Arbeit gedankt, Lara Purtschert bekommt ein kleines Präsent für ihren Vortrag.
Bei einem Kaffee wird der Anlass in geselligem Zusammensein abgeschlossen.
Text und Foto: Beata Fuchs
________________________________________________________________________________________________________

Dieser sehr schöne Bericht über unsere geliebten Zwergziegen erschien in der Tierwelt Nr.29 2021   Klick hier
__________________________________________________________________________________________________________________________

20 Jahre Interessengemeinschaft Zwergziegen

Vor über 20 Jahren haben 2 Männer ihr Hobby – das Halten und Züchten von Zwergziegen – zu ihrer Passion gemacht. Ihnen ist es zu verdanken, dass wir heute einen gut funktionierenden Verein haben und die Zwergziegen eine anerkannte, eigenständige Rasse unter den Kleintieren ist.


Unsere Ehrenmitglieder Peter Schöpfer und Otto Abächerli heissen die Pioniere. Beide züchten Zwergziegen. Peter im Kanton Wallis und Otto im Kanton Obwalden. Dies hindert die Beiden nicht regelmässig in Kontakt zu sein. Der Austausch von Zwergziegenböcke und von Wissen und Erfahrungen prägen die Beziehung. So kommt es, dass die Idee entsteht eine Interessengemeinschaft zu gründen. Erstens können so die Zwergziegen vor Inzucht geschützt werden, indem ein Herdebuch geführt wird. Zweitens ist zu diesem Zeitpunkt CAE (Virenerkrankung der Ziegen) sehr präsent und so können andere Halter und Züchter informiert werden.
Als weiteren Grund für eine IG sehen die Beiden darin, dass der Austausch von Informationen über die Haltung und Züchtung der Tiere gefördert wird. Viel Wissen hat Peter in Buch «Freude mit Zwergziegen», welches 1999 erschienen ist, festgehalten.
Peter arbeitet zu dieser Zeit als Redaktor bei der Tierwelt. Somit ist es naheliegend, dass er in dieser Zeitschrift einen Aufruf startet, um Interessierte anzusprechen.
Am 31. März 2001 ist es soweit. Über 40 Interessierte finden sich im Restaurant Moosersäge in Wiliberg ein. Die Idee einen Verein zu gründen wird als gut empfunden und sofort beschlossen. Otto übernimmt das Amt als Präsident. Als Vizepräsident wird Peter gewählt und als «Schreiber» bekommt Albert Mörgeli die Zusage.
Nun aber fängt die grosse Arbeit erst an. Bei den Mitgliedern werden die Tiere erfasst und ein Herdebuch wird erstellt. Statuten für die IG Zwergziegen werden festgehalten. Einige Male reisen Peter und Otto nach Bern um mit dem Bundesamt für Landwirtschaft zu verhandeln: es geht um die Anerkennung der Zwergziege als eigenständige Rasse. In weiteren Gesprächen wird um die kleinerer Ohrenmarkt gefeilscht.
Im Sommer 2002 ist es dem Vorstand gelungen bei der SGK (schweizerischen Gesellschaft für Kleintierzucht) die Anerkennung der Zwergziege als Kleintier zu bekommen und somit die Aufnahme der IG in die Spezialvereinigungen der SGK (heute Kleintiere Schweiz).
Bis heute sind wir bei den Kleintieren mit dabei und durften an einigen Ausstellungen (Animalia, OLMA, BEA) und andere Anlässe unsere Tiere präsentieren.
An der Generalversammlung 2006 wurde der Vorstand auf 5 Mitglieder vergrössert. Peter hat zu diesem Anlass sein Amt abgegeben. Otto bleibt uns 15 Jahre als Präsident erhalten.
Mit viel Herzblut und Einsatz ist es Peter und Otto gelungen, dass der Verein auch heute noch besteht und aktiv ist. Über 100 Mitglieder und mehr als 550 im Herdebuch eingetragene Zwergziegen bestätigen dies. Jährlich halten wir eine Generalversammlung ab. Ebenso veranstalten wir jährlich ein Sommertreffen. Meistens findet dieses bei einem Mitglied statt. Gerne besuchen wir auch Tierpärke der Schweiz.
In diesem Jahr wurde die Generalversammlung aufgrund von Corona schriftlich abgehalten. Am 25. Juli 2021 möchten wir das Sommertreffen organisieren. Bei diesem Anlass möchten wir unser 20-jähriges Bestehen feiern. Wie und wo dieses Treffen stattfinden wird, werden wir auf unserer Homepage (www.zwergziegen-ig.ch) und in einem Schreiben an die Mitglieder mitteilen.
Wir danken nun hiermit unseren Gründern der IG Zwergziegen und hoffen, dass noch viele gemütliche Stunden mit Interessierten stattfinden werden.
Text und Bild: Beata Fuchs
Giswil, 9. März 2021
____________________________________________________________________________________



 

Neue Vorschriften zum Tierverkehr und Registrierung der Zwergziegen
____________________________________________________________________________



Ein kurzes Video der BEA 2017
von Bruno Wenger

Zurück zum Seiteninhalt