Title
Title
Direkt zum Seiteninhalt

News

Seit über einem Jahr haben wir Mitglieder uns nicht mehr gesehen, solange schon bremste die Pandemie jegliche Vereinsaktivitäten aus. Nun mit dem Sommer kommen mehr und mehr Lockerungen und diese erlauben uns das Jubiläumjahr doch noch zu feiern. Daher haben wir vom Vorstand beschlossen, das 20-jährige Bestehen besonders zu feiern: So möchten wir euch zu Speis und Trank einladen beim diesjährigen Treffen vom 25.07.21 in Wahlen /BL
Ebenso wird allen Mitgliedern ein kleines Präsent überreicht.
So hoffen wir, dass alle den Tag in vollen Zügen geniessen können und wir mit möglichst vielen Mitgliedern anstossen dürfen auf 20 Jahre IGZ!
_______________________________________________________________________________________________________________________

20 Jahre Interessengemeinschaft Zwergziegen

Vor über 20 Jahren haben 2 Männer ihr Hobby – das Halten und Züchten von Zwergziegen – zu ihrer Passion gemacht. Ihnen ist es zu verdanken, dass wir heute einen gut funktionierenden Verein haben und die Zwergziegen eine anerkannte, eigenständige Rasse unter den Kleintieren ist.


Unsere Ehrenmitglieder Peter Schöpfer und Otto Abächerli heissen die Pioniere. Beide züchten Zwergziegen. Peter im Kanton Wallis und Otto im Kanton Obwalden. Dies hindert die Beiden nicht regelmässig in Kontakt zu sein. Der Austausch von Zwergziegenböcke und von Wissen und Erfahrungen prägen die Beziehung. So kommt es, dass die Idee entsteht eine Interessengemeinschaft zu gründen. Erstens können so die Zwergziegen vor Inzucht geschützt werden, indem ein Herdebuch geführt wird. Zweitens ist zu diesem Zeitpunkt CAE (Virenerkrankung der Ziegen) sehr präsent und so können andere Halter und Züchter informiert werden.
Als weiteren Grund für eine IG sehen die Beiden darin, dass der Austausch von Informationen über die Haltung und Züchtung der Tiere gefördert wird. Viel Wissen hat Peter in Buch «Freude mit Zwergziegen», welches 1999 erschienen ist, festgehalten.
Peter arbeitet zu dieser Zeit als Redaktor bei der Tierwelt. Somit ist es naheliegend, dass er in dieser Zeitschrift einen Aufruf startet, um Interessierte anzusprechen.
Am 31. März 2001 ist es soweit. Über 40 Interessierte finden sich im Restaurant Moosersäge in Wiliberg ein. Die Idee einen Verein zu gründen wird als gut empfunden und sofort beschlossen. Otto übernimmt das Amt als Präsident. Als Vizepräsident wird Peter gewählt und als «Schreiber» bekommt Albert Mörgeli die Zusage.
Nun aber fängt die grosse Arbeit erst an. Bei den Mitgliedern werden die Tiere erfasst und ein Herdebuch wird erstellt. Statuten für die IG Zwergziegen werden festgehalten. Einige Male reisen Peter und Otto nach Bern um mit dem Bundesamt für Landwirtschaft zu verhandeln: es geht um die Anerkennung der Zwergziege als eigenständige Rasse. In weiteren Gesprächen wird um die kleinerer Ohrenmarkt gefeilscht.
Im Sommer 2002 ist es dem Vorstand gelungen bei der SGK (schweizerischen Gesellschaft für Kleintierzucht) die Anerkennung der Zwergziege als Kleintier zu bekommen und somit die Aufnahme der IG in die Spezialvereinigungen der SGK (heute Kleintiere Schweiz).
Bis heute sind wir bei den Kleintieren mit dabei und durften an einigen Ausstellungen (Animalia, OLMA, BEA) und andere Anlässe unsere Tiere präsentieren.
An der Generalversammlung 2006 wurde der Vorstand auf 5 Mitglieder vergrössert. Peter hat zu diesem Anlass sein Amt abgegeben. Otto bleibt uns 15 Jahre als Präsident erhalten.
Mit viel Herzblut und Einsatz ist es Peter und Otto gelungen, dass der Verein auch heute noch besteht und aktiv ist. Über 100 Mitglieder und mehr als 550 im Herdebuch eingetragene Zwergziegen bestätigen dies. Jährlich halten wir eine Generalversammlung ab. Ebenso veranstalten wir jährlich ein Sommertreffen. Meistens findet dieses bei einem Mitglied statt. Gerne besuchen wir auch Tierpärke der Schweiz.
In diesem Jahr wurde die Generalversammlung aufgrund von Corona schriftlich abgehalten. Am 25. Juli 2021 möchten wir das Sommertreffen organisieren. Bei diesem Anlass möchten wir unser 20-jähriges Bestehen feiern. Wie und wo dieses Treffen stattfinden wird, werden wir auf unserer Homepage (www.zwergziegen-ig.ch) und in einem Schreiben an die Mitglieder mitteilen.
Wir danken nun hiermit unseren Gründern der IG Zwergziegen und hoffen, dass noch viele gemütliche Stunden mit Interessierten stattfinden werden.
Text und Bild: Beata Fuchs
Giswil, 9. März 2021
____________________________________________________________________________________


BEA 2021 in Bern ist abgesagt!


Liebe Mitglieder der IG Zwergziegen,

die derzeitige Situation erfordert von uns allen ein Umdenken. Im Moment sind grosse Menschenansammlungen nicht möglich. .

Daher haben wir uns entschieden die GV vom 27. März 2021 abzusagen und diese in schriftlicher Form durchzuführen. Ihr habt von uns Post bekommen und wir hoffen, dass viele Mitglieder sich an der Abstimmung beteiligen. Eure Stimmen sind wichtig und notwendig, damit wir unsere Arbeit in eurem Sinne weiterführen können. Darum bitten wir euch, an der Abstimmung teilzunehmen.

An der diesjährigen GV hätten wir das 20jährige Bestehen der IG-Zwergziegen gefeiert. Dies möchten wir unbedingt nachholen und so werden wir ein Sommer-Treffen organisieren. Wenn möglich wird dies am Sonntag 25. Juli 2021 stattfinden. Wo und in welcher Form, werden wir euch noch mitteilen.
______________________________________________________________________________________

Wir vom Vorstand hatten auch Premiere mit der ersten online Sitzung, Bruno hat dies ermöglicht und es klappte wunderbar!  Herzlichen Dank Bruno!
______________________________________________________________________________________

 

Neue Vorschriften zum Tierverkehr und Registrierung der Zwergziegen
____________________________________________________________________________



Ein kurzes Video der BEA 2017
von Bruno Wenger

Zurück zum Seiteninhalt